Rokoko-Festspiele

Barockfeuerwerk vor der Orangerie (Ansbach)
Datum:    03.07.20 - 07.07.20

Wenn sich die Dämmerung langsam und sanft über den sommerlichen Hofgarten senkt, kostbare Stoffe rascheln und schillern, betörende Düfte und Klänge durch die Luft schweben – dann erwacht vor der imposanten Kulisse der Orangerie der Hohenzollernresidenz das 18. Jahrhundert zu neuem Leben. So authentisch und zauberhaft wie bei den Rokoko-Festspielen vom 3. bis 7. Juli in Ansbach lässt sich die Barockzeit nur selten erleben.

Am Freitagabend mischen sich beim „Sommerlichen Maskenfest“ allerlei Adlige in bezaubernden Kostümen und mit venezianischen Masken unter das fahrende Volk. Ein buntes Feuerwerk beschließt das Fest.

Am Samstagvormittag, den 4. Juli, laden Musik, Tanz und allerhand Vorführungen zum „Barocken Leben in der Stadt“ an verschiedene Plätze in die Innenstadt ein. Abends zelebriert der Hofstaat dann ein rauschendes Fest anlässlich der „Markgräflichen Hochzeit“ des Markgrafen Carl Wilhelm Friedrich mit Friederike Luise. Fontänen und Kaskaden eines Barockfeuerwerks erleuchten dabei die Fassade der Orangerie zu festlichen Klängen.

Der Sonntag beginnt mit dem festlichen „Rokoko-Gottesdienst“. Ein reizvolles Schauspiel und ein Ohrenschmaus ist anschließend die „Große Feldmusik mit Parade der markgräflichen Haustruppen“ im Innenhof der Markgräflichen Residenz. Hofpauker, Dragoner und Jäger präsentieren ein klingendes Spiel in prächtigen Uniformen.

Auf das prächtigste vergnügen können sich die Besucher am Sonntagnachmittag bei der „Fürstlichen Gartenlust“ mit Einlagen von Gauklern, Flugfalken, Reitern und Tänzern. Auch Kinder kommen hierbei bei Kutschfahrten oder Mit-mach-Aktionen voll auf ihre Kosten.

Loading...