„Die Achtzehn Bewegungen des Taiji-QiGong“

qigongtor-klein.jpg

Kurs und Waldbaden mit Rainer Kinscher

Datum:    18.07.20
Zeit:    09:00 bis 18:00 Uhr
13. September: 9.00 - 16.00 Uhr

Die „Achtzehn Bewegungen“ haben ihren Ursprung in der Verbindung einiger Übungen aus der auch als „Schattenboxen“ bekannten Kampfkunst des Taijiquan mit dem Inneren Training des QiGong, der ganzheitlichen Regulation von Körper, Geist, Seele und Atmung. Charakteristisch für die leicht sportliche Form dieses Übungssystems sind die verhältnismäßig einfachen, leicht erlernbaren, sanften und elastischen Bewegungen sowie ihre effektiv wahrnehmbaren medizinischen Wirkungen. Diese werden deutlich im sinnlichen Erfahren der Lebensenergie, des Qi. Eine Grundlage sind die gleichmäßigen, sanft-elastischen, rund-spiralförmigen und weit ausgedehnten Bewegungen in einer natürlich aufrechten Körperhaltung. Der Atem wird mit der Haltung synchronisiert und fließt sanft. Der Geist ist während der Übung zentriert und kommt immer mehr zur Ruhe.

Spüren und erleben Sie diese Heilkraft an den Kraftorten der Burg und des Burgparks Gamburg. Erhöhen Sie ihre Achtsamkeit und stärken Sie Ihr Immunsystem beim „Waldbaden“ am alten Obelisken im Burgwald (bitte wegen Zecken auf lange, helle Hosen achten!). Nehmen Sie die Burg, den Park und den Wald mit sich nach Hause – ebenso wie ein vom Übungsleiter ausgestelltes Zertifikat.

Der Übungsleiter Rainer Kinscher ist Sport- und Gymnastiklehrer, Lehrer der koreanischen Kampfkunst Taekwondo (1. Dan) sowie Lehrer und Fachbuchautor zu QiGong. Seit 1990 bietet er fortlaufend Unterricht sowie Tages- und Wochenendkurse an. Darüber hinaus seit 1997 deutschlandweite Workshops und seit 1998 einwöchige QiGong-Sommer-Lehrgänge.

Loading...