Der Kurpark im Wandel der Zeit

Gradierwerk (Bad Orb, Spessart-Mainland)
Datum:    01.01.19 - 31.12.19
  In diesem Zeitraum buchbar!
Dauer:    1 Stunde
Teilnehmer:    Bis 30 Personen

Von der Salzgewinnung zum Freiluft-Inhalatorium, vom Landschaftsgarten zur grünen Oase und vom einstigen Badehaus zum Gesundheitszentrum

Der vor über 100 Jahren im Stil eines englischen Landschaftsgarten angelegte Bad Orber Kurpark ist eine grüne Oase inmitten des Heilbades. Bunt geschmückte Blumenbeete, alte Baumbestände und seltene Sträucher sowie ein idyllischer Weiher und das riesige Gradierwerk laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Die 60-minütige Tour „Der Kurpark im Wandel der Zeit“ führt unsere Besucher von der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Historische und neue Entwicklungen in der Parkanlage werden vorgestellt, Bauwerke und Besonderheiten erläutert.

Mit 155 Metern Länge, 12 Metern Breite und 18 Metern Höhe ist das mächtige Gradierwerk, das vor über 200 Jahren noch der Salzgewinnung diente, heute ein Freiluft-Inhalatorium und erfreut sich in den Sommermonaten größter Beliebtheit. Unsere Führungsteilnehmer gewinnen einen Einblick in die Salzgewinnung im 19. Jahrhundert und die Technik des imposanten Bauwerks.

Seit der Eröffnung des Orber Kurparks im Jahr 1900 wurde den Kurgästen die gesundheitsfördernde Sole auch als Trinkkur gereicht.

Auch der Lehrkräutergarten, in dem sich über 200 verschiedene Kräuter und Heilpflanzen befinden und die unter Denkmalschutz stehende Konzerthalle von 1958 sind Stationen der Führung und bieten Einblicke in die Entwicklung der Parkanlage.

Loading...