Garten Schneider und Pecoraro-Schneider

knetzgau_pecoraro-schneider_1.jpg

Räume zum Träumen

Wo zwei leidenschaftliche Gartenliebhaber am Werk sind, da entstehen gelebte Gartenträume. Drei verschiedene Räume reihen sich rund um das Anwesen aus dem Jahr 1898 aneinander. Ein jeder mit ganz eigener Funktion und Gestaltung und durch eine Sichtachse zu einem harmonischen Ganzen verbunden. Dazwischen sind Rosenbögen die Eintrittstore in die jeweiligen Gartenwelten, die traditionelle und moderne Elemente gekonnt kombinieren.

Im Staudengarten öffnet sich die ganze Welt der blumigen Vielfalt, wenn vom zeitigen Frühjahr bis zum späten Herbst „durchgeblüht“ wird. Im Küchengarten schlägt dagegen das Herz der Selbstversorger. Hier wiederholt sich in den Hochbeeten die formale Anordnung und bleibt auch mit Gemüse, Salaten und Sommerblumen dem gestalterischen Anspruch treu. Duftender Mittelpunkt ist hier die Kräuterschnecke mit einem kleinen Seerosenbecken.

Ganz lauschig wird es im dritten Gartenraum, wenn der Blick unter der weinumkränzten Laube bestens in die Gartenwelten schweifen kann und in Teich, Taglilienbeet und historischen Rosen immer ein lohnendes Ziel findet. Doch damit nicht genug: Ein Backhäuschen, ein kleines Anzuchthaus und der Hühnerstall sind liebevoll in das Gartenbild eingefügt. Der Duft- und Kräutergarten auf der anderen Seite des Hauses und die Hosta-Sammlung zeugen ebenso wie die konsequente Verwendung heimischer Materialien davon, dass dieser Garten ein stimmiges Gesamtwerk ist.

  • 1.000 qm
  • Parkplätze direkt am Objekt oder in der Nähe
  • Gastronomie in der Nähe
  • Eintritt inkl. Führung mit Tipps zur Gartengestaltung und Pflege € 5,00 p.P.

Loading...