Barock- und Landschaftsgarten Schloss Werneck

barock--und-landschaftsgarten_werneck.jpg

Krankenhäuser mit Gartenkunst

Der zauberhafte Blick in den Park dürfte die Patienten der Krankenhäuser Schloss Werneck, Einrichtungen des Bezirks Unterfranken, so manche Beschwerden vergessen lassen. Glücklicherweise ist der Schlosspark öffentlich zugänglich und bietet einen Spaziergang durch zwei wichtige Epochen der Gartenkunst. Aus der Zeit des Barock stammen die Terrassenanlagen im Vorbereich des Schlosses mit ihren prächtigen, ornamentalen Blumenbeeten. Der kleine See im Anschluss bildet den Übergang in den Park. Den ursprünglichen Fasanengarten gestaltete man nach 1861 zum Landschaftspark nach englischem Vorbild um. Er lädt zum Lustwandeln ein und eröffnet immer wieder neue Ausblicke auf Schloss und Garten. Versäumen Sie nicht, einen Abstecher in die sehenswerte Schlosskirche zu machen, in der Sie Stuckarbeiten von Antonio Bossi bewundern können. Das Schloss selbst wurde 1733 - 1745 von Balthasar Neumann im Auftrag des Würzburger Fürstbischofs Friedrich-Karl von Schönborn erbaut. Heute wird es als Orthopädisches Krankenhaus genutzt.

  • 50 ha
  • Parkplätze direkt am Objekt oder in der Nähe
  • Gastronomie direkt am Objekt oder in der Nähe
  • Eintritt frei

Loading...