Altstadtfriedhof Aschaffenburg

altstadtfriedhof-aschaffenburg.jpg

Ein Denkmal voller Lebensgeschichten

Ein Rundgang durch den parkartigen Altstadtfriedhof lädt zu einem Ausflug in die Geschichte Aschaffenburgs ein. Unter den Kronen der alten Bäume reihen sich die denkmalgeschützten Grabstellen bedeutender Persönlichkeiten der Stadt. Kunstvolle Grabmale und symbolträchtige Skulpturen erzählen die Lebensgeschichte bekannter und unbekannter Aschaffenburger Bürger in stimmungsvoller Atmosphäre. Der Friedhof entstand im 18. Jahrhundert, als hygienische Gründe die Verlagerung der Begräbnisstätte außerhalb der Stadtmauern erforderten. Die ursprüngliche Idee, alle Gräber in gleicher Weise um ein zentrales Denkmal anzuordnen, musste den Wünschen der Aschaffenburger nach repräsentativen Grabplätzen weichen. Deshalb führt Sie heute ein Rundweg zu den wichtigsten Grabmälern und zur Aussegnungshalle, die mit Elementen aus dem Jugendstil gestaltet ist. An den Altstadtfriedhof grenzt der jüdische Friedhof an, der 1890 angelegt wurde. Zu ihm gehört das Taharahaus, in dem die Verstorbenen für die Bestattung vorbereitet wurden.

  • 4 ha
  • Parkplätze direkt am Objekt oder in der Nähe
  • Eintritt frei
  • für Rollstuhlfahrer geeignet
Loading...